Gemeinschaft 2

…Gemeinschaftsanschluss?

Hast Du Dir schon einmal überlegt,  Dich mit Anderen in überschaubarem Rahmen zusammenzutun? Siehst Du einen deutlichen Gewinn im gegenseitigen Austausch von praktischer Unterstützung, lebendigem Fachwissen und inspirierender Alltagskultur?

Trägst Du gerne zu einer Atmosphäre von gegenseitiger Wertschätzung und Offenheit bei? Freust Du Dich an einem humorvollen Umgang oder einem Augenzwinkern im richtigen Moment? Liegt Dir bei alledem ebenso viel an einer soliden Bodenhaftung wie an Deinen Idealen?

Im Sinne eines privaten Gegenentwurfs zur gesellschaftlichen Vereinzelung und zur Konsumorientierung haben wir 2010 ein Gemeinschaftsprojekt gestartet. Hierfür suchen wir weitere Mitbewohner.

Gemeinschaftskultur
  • Dogmafreie Zone
  • Selbstorganisierendes Systems der Beteiligten
  • Suche wo die persönliche Kraft liegt: Vorlieben, Lust, Unregeln und weniger Verpflichtung oder Regelungswut
  • Geben + Nehmen in Eigeninitiative und -verantwortung
  • Interesse an spirituellem, freigeistigem Austausch
  • Unterstützung der persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung
  • Humor (inkl. Selbstironie)
  • Pragmatismus
  • Wohnküche als Begegnungsraum
  • Lebensgemeinschaft ohne Kleinfamilienreservate
  • Kindererziehung als Gemeinschaftsaufgabe
  • Neo-Tribalismus
    (was wir unter dem Begriff verstehen, deckt sich teilweise mit einem Artikel von Leila Dregger)
  • Selbstversorgung aus dem Permakultur-Garten (Teilautonomie)
  • Offenes Haus, viele Gäste von nah und fern
  • Ausstrahlung nach aussen (Workshops bzw. HeartCamps mit vielfältigen Themen, kulturelle Anlässe, Diskussionsabende…)
  • Künstlerisches Schaffen, bildnerisches und plastisches Gestalten – auch des Lebensraums
  • Naturnähe

Einige Bereiche sind schon deutlich gediehen, andere stecken noch in den Kinderschuhen. Wir freuen uns auf neue Energien und Einflüsse…

> vertiefte Gedanken zur Gemeinschaftskultur…

Wunschprofil für weitere Mitbewohner
  1. Alleinerziehende mit Kind(ern)
  2. Familien mit Kind(ern)
  3. Jüngere Menschen ohne Kinder
  4. Ältere Menschen ohne Kinder
    (an letzter Position, weil wir keine Alters-WG werden wollen… /
    Paare und Familien wollen wir als selbstständige Individuen verstehen, die miteinander einfach in Beziehungen stehen)
  • Freigeistige Persönlichkeit mit Interesse an kontinuierlicher Weiterentwicklung
  • Gemeinschaftswohl ist Herzenssache
  • Körperliche und psychische Gesundheit
    (Wir verstehen uns nicht als therapeutische Gemeinschaft)
  • Mindestens eine ‚rechte Hand‘
    (also keine ‚zwei linken’…)
  • Wir freuen uns auf Menschen mit Energie, Lebens- und Gestaltungslust. Menschen, die den Lebensraum und die Gemeinschaft im Wesen beleben wollen. Klar suchen wir Menschen, die hier zu uns ‚passen‘. Wichtig ist aber auch, dass wir gerne zu den neuen Mitbewohnern passen möchten. Es geht in unserem selbstorganisierten Lebensraum nicht nur um die Anpassung in eine Richtung…
‚Wir‘

Im Lauf des Sommers 2015 haben uns zwei Familien verlassen. Wir sind momentan auf eine ganz kleine Gemeinschaft geschrumpft. Trotzdem ist es eine Gemeinschaft und keine Kleinfamilie, da wir im Herzen Gemeinschaftsmenschen sind, das Kleinfamiliäre nicht pflegen und wieder wachsen werden…

  • Milan (11 Jahre)
  • Barbara (Theaterregisseurin / Lehrerin / 50 Jahre)
  • Janine (Personal-Coach / Unternehmensberaterin / 49 Jahre)
  • Theodor (Designer / Unternehmensberater / 61 Jahre)
Objekt und Infrastruktur
  • Ehemaliges Gesamtschulhaus (ca. 5 km ausserhalb von bäuerlich geprägter Ortschaft im hinteren Emmental mit recht guter Infrastruktur (kl. Supermarkt, Drogerie, Chäsi, Metzger, Gesundheitsversorgung, Banken, Handwerker… )
  • Landschaftlich schöne Lage in der Nähe der Emme
  • Sehr gute Bausubstanz aus Mitte der 50er- und 90er-Jahre
  • Umbau in Eigenleistung zum Gemeinschaftswohnhaus ab 2010
  • Helle Zimmer und Wohnbereiche
  • 5 Badezimmer mit Dusche und WC
  • Zusätzlich ca. 170 m² Gemeinschaftsräume:
    • Grosse Wohnküche (31m²) mit Kombisteamer, Induktions- und Holzherd
    • Zweite Gemeinschaftsküche (11m²) mit Elektro- und Holzherd mit angeschlossener grosser Terrasse (75m²)
    • Grosser Multifunktionsraum (60m²) (Tafel, Whiteboard, Beamer, Klavier, Spielhaus, Boxsack, 20m² Sportmatten…)
    • Sauna, Wannenbad und kl. Fitnessraum
    • Attraktives Gästezimmer
    • Hauswirtschaftsbereich
    • Bibliothek (auch zweites Gästezimmer)
    • Kühlraum für Vorräte
  • Aussenbereich:
    • 
Der gesamte Aussenbereich mit Garten soll mittelfristig mit einem Permakultur-Projekt neu geordnet und für die Selbstversorgung genutzt werden
    • Sport- und Spielplatz (650m² ehem. Schulplatz, mit Gummibelag)
    • Garten in unterschiedlichem Anbaustadium (2’000m²)
    • Gewächshaus
  • Neue Stückholzheizung, Wärmepumpenboiler
  • Cheminéeöfen in allen grossen Räumen
  • Eigene Quelle, eigene Kläranlage
  • Internetverbindung, freie Telefonnummern
  • Gemeinschaftliche Nutzung der vorhandenen Autos möglich
Finanzen
  • Miete und Nebenkosten in Relation zum Raumbedarf
  • Umlage der Lebenshaltungskosten (Bio-Lebensmittel, Strom, Heizung, Autokosten…)
  • Wir suchen für jeden Mitbewohner eine individuelle, alle Seiten zufriedenstellende Lösung
  • Das Projekt ist finanziell gesund

 

Print Friendly, PDF & Email

>wild >beherzt >verbunden

Facebook
Facebook
Neues per E-Mail...
Twitter
RSS