Hogant

Steinprojekt

Steine3
WILD

Die (rollenden) Steine des Emmentals sind uralt, haben Geschichte und tragen Zeit in sich. Sie wurden mit der Zeit durchs Tal geschoben, vom Wasser geschliffen und haben so ihre Form gefunden. Sie waren vor uns da und werden nach uns da sein. Sie liegen ruhig im Fluss, werden vom weichen Wasser umspült, oder sie werden vom tosenden Wildbach mitgerissen, umsortiert und an andere Orte transportiert. Sie führen ein wildes und bewegtes Leben. In der Emme sind viele Steine gezeichnet durch Linien und Ablagerungen, diese Steine zeigen Spuren aus Zeiten vor unserer Zeitrechnung. Jeder, der hier ins Tal kommt, sammelt Steine, wählt sie aus, fängt an, damit zu spielen…ein uraltes Spiel in der Natur seit Menschengedenken.

Steine2 mit Mann
HERZ

Mit den vielen Steinen am und im Fluss wird man zum Kind. Man wählt seinen Stein, nach seinem Herzen, es ist dieser und kein anderer und für andere Menschen ist es wieder ein anderer. Man schenkt ihm Aufmerksamkeit. Er ist eine Entdeckung. Er ist so individuell wie man selbst. Kein Stein gleicht dem anderen.

Das Fundstück wird zum Souvenir, Herzstück, Glücksbringer, Begleiter mit dem Gewicht der Erinnerung…

Steine1
VERBUNDEN

Jeder Stein ist unterschiedlich gezeichnet, durch die persönliche Auswahl ausgezeichnet. Die helle Linie ist die Besonderheit der Steine aus dem Emmental. Die Linie ist das Merkmal, das diese Steine gemeinsam haben.

Aneinander gelegt ergibt sich eine Kette; wie ein „roter Faden“ zieht sich die Markierung durch diese Reihe.

Aufgereihte Erlebnisse werden verbunden durch meine Anordnung.

Jede Abfolge kann geändert werden. Jeder Mensch kann seine eigene Linie finden und mehrere Menschen können zusammen eine Linie finden..

Steine4MESSAGE
Jeder ist wild und einzigartig
Geschliffen vom Fluss des Lebens
Mit Wahlverwandten kann er
Etwas Neues schaffen

Steinprojekt August 2015
© 2015 Text + Fotos
Nina Neumaier, Berlin

Print Friendly, PDF & Email

>wild >beherzt >verbunden

Facebook
Facebook
Neues per E-Mail...
Twitter
RSS